Die richtige Nutzung des Dispos

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Viele Kontoinhaber sind sich dessen nicht bewusst, dass sie mit dem Dispositionskredit, den die Bank ihnen im Zusammenhang mit der Führung des Girokontos einräumt, einen Kredit nutzen. Manche glauben, es handelt sich um ihr „Zweiteinkommen“ oder gehen zumindest so damit um. Dabei gehört der Dispo mit zu den teuersten Krediten, die es gibt. Im Durchschnitt verlangen die Banken heute immerhin stolze 12 Prozent für die genehmigte Überziehung des Girokontos.

 

Der Dispositionskredit wird heute bei einigen Banken sogar ganz ohne Zutun der Kontoinhaber eingerichtet. Automatisch wird dann relativ kurze Zeit nach der Kontoeröffnung der Dispo eingeräumt, der dann einen Kreditrahmen hat, der in etwa drei Nettomonatsgehältern entspricht. Solange die Kontoinhaber den Dispo ignorieren und nicht in Anspruch nehmen, ist es egal, wie hoch die Zinsen sind, die bei Nutzung des Dispos verlangt werden, weil keine anfallen. Aber wenn der Dispositionskredit regelmäßig genutzt wird, kann er richtig teuer werden und der Einstieg in die Schuldenfalle sein.

 

Seit Jahren sind die Leitzinsen im Keller sind und die Banken können sich aktuell selbst Geld für 1 Prozent Zinsen beschaffen. Trotzdem verlangen sie von den Verbrauchern bei Inanspruchnahme des Dispos im Durchschnitt mehr als 12 Prozent und in der Spitze sogar bis 17 Prozent. Da kann man ohne zu übertreiben schon fast von Zinswucher sprechen. Aber dennoch ist es vielen Verbrauchern nicht unmöglich, ganz ohne den Dispositionskredit auszukommen.

 

Wie man die Zinsfalle beim Dispo umgehen kann

 

Grundsätzlich sollten Verbraucher, wenn sie ein neues Girokonto eröffnen, nicht nur darauf achten, dass das Girokonto kostenlos ist, sondern auch darauf, dass der Dispo möglichst wenig Zinsen kostet. Ein kostenloses Girokonto ist nicht wirklich kostenlos, wenn Monat für Monat zwei- oder dreistellige Beträge für die Inanspruchnahme des Dispositionskredites gezahlt werden müssen. Wer bereits lange ein Girokonto hat und sehr hohe Zinsen auf den Dispo zahlt, sollte über einen Bankenwechsel nachdenken.

 

Aber egal, bei welcher Bank man das Girokonto führt. Der Dispositionskredit ist fast immer teurer als ein Ratenkredit. Wobei die hohen Zinsen aber eben nur dann anfallen, wenn der Dispo auch tatsächlich genutzt wird.

 

Die Zinsfalle kann aber umgangen werden, wenn der Dispo nur so genutzt wird, wie es die Experten empfehlen. So ist es beispielweise durchaus angebracht, den Dispo immer dann einzusetzen, wenn eine unerwartete Rechnung zu bezahlen ist oder aus der Betriebskostenabrechnung eine Nachzahlung fällig wird. Als kleine Faustregel gilt, dass man in der Lage sein sollte, den in Anspruch genommenen Dispo über Gehaltseingänge innerhalb von drei Monaten wieder vollständig auszugleichen. Alle Ausgaben, die darüber hinaus gehen und für die keine Ersparnisse vorhanden sind, sollten immer besser mit einem Ratenkredit bestritten werden.

 

Verbraucher, die den Dispo sogar nutzen, um damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten (das gibt es wirklich), sollten vielleicht über ihre Einnahmen- und Ausgabensituation nachdenken und dann etwas tun, um die Ausgaben dauerhaft zu senken. Ist der teure Dispo nicht mehr auszugleichen, ist es durchaus legitim und auch sinnvoll, einen günstigen Ratenkredit aufzunehmen, um den Dispositionskredit umzuschulden.

 

Mit einem Ratenkredit den Dispo umschulden

 

Wenn nicht absehbar ist, dass es zu schaffen ist, den Dispo mit den monatlichen Einnahmen auszugleichen, ist der Ratenkredit immer eine Option. Dabei wird dann ein günstiger Kredit, der in festen monatlichen Raten zurückzuzahlen ist, aufgenommen, mit dessen Hilfe das Girokonto ausgeglichen werden kann. Parallel dazu muss dann aber auch der Dispo entweder abgeschafft oder auf einen minimalen Betrag reduziert werden, um nicht kurze Zeit später wieder vor derselben Problematik zu stehen.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.